AXOLOTL German Med & Health Businessplan Wettbewerb

Beginn der neuen Runde des Businessplan Wettbewerbs für Start-ups der Medizin- & Gesundheitswirtschaft

In sechs Monaten zum zertifiziertem Businessplan, der vor Kapitalgebern standhält, das ist das erklärte Ziel des „AXOLOTL German Med & Health Businessplan Wettbewerbs“. Als einziger Businessplan Wettbewerb speziell für Start-ups der Medizin- & Gesundheitswirtschaft, werden hier die Innovationen, die unsere Gesundheit optimieren und unser Leben verlängern, unterstützt und gefördert.

Dass in Deutschland viel Know-how für Neuentwicklungen im Medizin- und Gesundheitswesen vorhanden ist, zeigt sich nicht nur durch den kometenhaften Aufstieg von BioNTech in der Corona-Krise, sondern auch im Finale der letzten Runde des Businessplan Wettbewerbs, das mit einem echten „life-saver“ als Gewinner endete. Das Team Klavant mit ihrem Gerät zur Qualitätskontrolle bei konventionellen Aortenklappen-(AK)-Operationen reduziert die Sterblichkeit bei Herz-Operationen nachweislich und rettet damit Leben. Auch aus weiteren Bereichen der Medizin, wie zum Beispiel der Orthopädie, Psychologie, Dermatologie oder Zahnmedizin wurden innovative Geschäftsideen präsentiert, die für die Zukunft hoffen lassen. Besonders beliebt bei den Start-ups sind digitale Geschäftsmodelle. Mehr als die Hälfte der Teams setzt auf Telemedizin, Virtual Reality, künstliche Intelligenz oder Apps, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern. Auch wirtschaftlich sind die Start-ups dieser Branche hochinteressant, allein die Top Ten der 2020er Runde planen mit ihren Geschäftsideen in den nächsten drei Jahren mehr als 44 Millionen Euro Umsatz zu generieren und über 250 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Dies sind besonders erfreuliche Nachrichten für die Bundesländer NRW, Bayern und Berlin in denen mehr als 75% des letztjährigen Teilnehmerfeldes zuhause ist.

Viele Gründe also, um die Gründer und Gründerinnen dieser Branche ins Rampenlicht zu stellen und sie bestmöglich zu fördern. Im AXOLOTL German Med & Health Businessplan Wettbewerb erhalten die Teams passgenaue Unterstützung durch einen Mentor oder eine Mentorin und werden in branchenspezifischen Qualifizierungsseminaren durch ausgewiesene Experten durch die wichtigsten Themen begleitet. Die 10 besten Teams präsentieren zum Schluss ihre Geschäftsidee vor einer hochkarätigen Jury und erhalten im Vorfeld ein Pitchtraining durch eine erfahrene Trainerin. Zudem können wertvolle Kontakte zu den Branchennetzwerken geknüpft werden - und das alles völlig kostenfrei. Die erste Phase des Wettbewerbs startet am 1. März 2021 Anmeldungen sind noch möglich.

Zeitplan

  • 25. März – Kick off Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft
  • 31. Mai – Abgabe der Basisbusinesspläne
  • 1. Juni – Start Phase 2 des Wettbewerbs – letzte Einstiegsmöglichkeit
  • 31. August – Abgabe der Detailbusinesspläne
  • 28. Oktober – Jurysitzung und Preisverleihung

Wittener Gründerpreis Medizinwirtschaft

Ausgeschrieben im Rahmen des AXOLOTL German Med & Health Businessplan Wettbewerb 2021

Im Rahmen des AXOLOTL German Med & Health Businessplan Wettbewerbs, durchgeführt von pro Ruhrgebiet e.V. in Kooperation mit der Startbahn Ruhr GmbH, schreibt das ZBZ Witten (Zahnmedizinisch-Biowissenschaftliche Forschungs-und Entwicklungszentrum) gemeinsam mit der Volksbank Bochum Witten eG den „Wittener Gründerpreis Medizinwirtschaft“ aus.

Der Preis

  • 2.500 Euro in bar zur Verfügung gestellt von der Volksbank Bochum Witten eG
  • Sechs Monate mietfreie Raumnutzung im ZBZ Witten bis zu 50 m² im Rahmen der Zweckbestimmung des Zentrums bei Abschluss eines Mietvertrags von mindestens 12 Monaten (gilt nicht bei bereits bestehenden Mietverhältnissen)
  • Regelmäßige Einladung zu den Technologie-Transfer-Treffen im ZBZ
  • Kostenfreie Gründerberatung durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Witten
  • Netzwerkzugänge

Wer kann mitmachen?

Der „Wittener Gründerpreis Medizinwirtschaft“ wird als Sonderpreis innerhalb des AXOLOTL German Med & Health Businessplan Wettbewerbs ausgeschrieben und richtet sich an Einzelgründer, Gründerteams und junge Unternehmen aus dem Bereich der Gesundheit (insbesondere Biowissenschaften / Life-Science, Zahnmedizin, Zahntechnik) aber auch an Gründer*innen, die an innovativen digitalen Lösungen für den Gesundheitsbereich arbeiten.

Der Ablauf

Alle angemeldeten Teilnehmer des AXOLOTL German Med & Health Businessplan Wettbewerbs können sich auf den „Wittener Gründerpreis“ bewerben. Bedingung für die Preisverleihung ist ein Ranking unter den TOP 10 der finalen Wettbewerbsrunde sowie die Entscheidung für den Standort ZBZ Witten. Sollten mehrere Beiträge unter den TOP 10 landen, entscheiden die Sponsoren des Sonderpreises über die Vergabe. Überreicht wird der Sonderpreis am 28. Oktober 2021 im Rahmen der AXOLOTL-Preisverleihung.

Kontakt:

 

 

  • ZBZ Witten GmbH, Nicola Henning
  • Telefon 0234 7927377

 

 

  • Ansprechpartnerin für den Wettbewerb, Carina Beckenuyte
  • Projektmanagerin pro Ruhrgebiet e.V.
  • Telefon 0201 89415-23
  • ZBZ Witten GmbH, Nicola Henning
  • Telefon 0234 7927377
  • Ansprechpartnerin für den Wettbewerb, Carina Beckenuyte
  • Projektmanagerin pro Ruhrgebiet e.V.
  • Telefon 0201 89415-23